Über mich - Fotograf Halle

Deine Familienfotografin Halle
Franziska Krause - Fotografin

 "Hallo, ich bin Franzi."

 

So stelle ich mich für gewöhnlich meinen Kunden vor. Ich bevorzuge bei meiner Arbeit immer das "Du" - das schafft für mich von Anfang an eine bessere Atmosphäre. Ich mag es selber nicht, vor der Kamera zu stehen, daher ist es mir sehr wichtig, dass du entspannt bist und dich bei unserem Fotoshooting wohl fühlst. 

 

Vor ein paar Jahren entschied ich mich, meine Liebe und Faszination für die Fotografie zu meinem Beruf zu machen und habe diese Entscheidung bisher keine Sekunde bereut!

 

Ich liebe Details! Bei allen Fotoreportagen oder Familienshootings achte ich immer auf die unscheinbaren, aber dennoch besonderen Details - die kleine Kinderhand, die gerade Papas Finger ergreift, die langen Wimpern des kleinen Babies, der aufwändige Haarschmuck einer Braut, wie Mama liebevoll die Haarsträhnen aus dem Gesicht ihres Kindes wischt...all das sind für mich schöne Details, die ich gerne festhalte

 

Wenn ich nicht gerade die Kamera in der Hand habe, brennt mein Herz, neben meiner kleinen Familie, für die Musik in all ihren Facetten. Ich spiele mehrere Instrumente und singe sehr gerne. Daher mag ich es sehr, auch Künstlerportraits zu erstellen. 



Ich möchte dokumentieren -  Emotionen, kleine Gesten und Blicke einfangen

 

Fotografie bedeutet für mich nicht nur, auf den Auslöser zu drücken - ich möchte dokumentieren, ich möchte echte Emotionen, kleine Gesten, verliebte Blicke einfangen.

 

So entstehen Bilder, die für euch eine Bedeutung haben! Nicht nur ein Bild, auf dem ihr künstlich in die Kamera lächelt. Solch ein Bild ist gut, um zu sehen, wie sich jeder äußerlich entwickelt hat, aber echte Emotionen nach 1, 5 oder 10 Jahren ruft so ein Foto nicht hervor.

Bilder entstehen im Bruchteil einer Sekunde und können trotzdem die Ereignisse und Eindrücke eines ganzen Tages widerspiegeln - sie bekommen aber erst Gewicht, wenn sie mit eigenen Emotionen und besonderen Erinnerungen verbunden sind.

 

 

 


Mein Herz brennt für die Schwangerschafts- und Babybauchfotografie

Ich habe selber keine schönen Bilder meiner Schwangerschaft. Pixelige Aufnahmen mit einem alten Handy während der gesamten Schwangerschaft. 

7 Wochen vor Entbindungstermin gab ich wild entschlossen dem Papa meiner Motte die Kamera in die Hand, mit der Anweisung: "Mach mal Babybauch Fotos !" 

"Wir haben doch noch Zeit...", meinte er. Es entstanden ein paar gute Bilder ( ich bin sehr dankbar, dass er der meckernden Mutter seines Kindes den Gefallen getan hat ;-) ) , aber ich hatte keine schönen Sachen an, hatte einen bad hair day und war auch dauer-unzufrieden mit der 25kg Gewichtszunahme während der Schwangerschaft. 2 Wochen später kam die Motte schon - 5 Wochen zu früh - und wir hatten keine Gelegenheit mehr, schöne Bilder zu machen oder auch machen zu lassen. Ich wusste damals nicht, dass es diese Möglichkeit gab und das so schöne Bilder dabei entstehen können.

 

Aus gesundheitlichen Gründen war auch klar, dass wir froh sein konnten, ein gesundes Kind bekommen zu haben, dass mir dabei nichts passiert ist und es daher bei dem einen Kind bleiben wird.

 

Das brachte mich im Endeffekt dazu, mich näher mit der People-Fotografie zu beschäftigen. In mir entstand der Wunsch, anderen Müttern wundervolle Erinnerungen ihrer Schwangerschaft zu schaffen. Ihnen zu zeigen, wie schön sie sind und dass sich alle Mühen und Strapazen, die man vielleicht im Laufe der Schwangerschaft hat, unendlich lohnen. Daher ist bis heute die Babybauchfotografie bzw Schwangerschaftsfotografie etwas ganz besonderes für mich.